Unterschenkelbruch direkt vor der Rettungsstation

Mit vereinten Kräften am FlaschenzugAm zweiten Tag des Vorbereitungsseminars zum SchulsanitätsCAMPS gab es für die angehenden Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter kein Limit. Nach dem Rettungsgriff, dem Tragering, Rettungstuch, Schaufeltrage, DIN-Trage und Vakuummatratze hatten sie schon fast alles kennengelernt und ausprobiert. Und dennoch war auf die Frage: „Wollt ihr ins Gelände gehen und die Gebirgstrage kennenlernen?“ nur ein einstimmiges „JAAAA!“ zu hören.

Kurzentschlossen rüstete die Bergwacht Jugend die anwesenden mit Helm und Gurten aus und sandte einen Mimen in das abschüssige Waldgelände. Das Attack-Team versorgte die Verletzte Person. An den Statik-Seilen wurde die Gebirgstrage zur Einsatzstelle abgelassen. Gleichzeitig musste die Gruppenführerin ihr Team koordinieren. Dazu gehörte auch, für den Abtransport ein Flaschenzugsystem aufzubauen. An diesem Wurde durch das felsig-schroffe Gelände die Patientin ins gangbare Gelände gezogen. Dabei war – wie das Foto zeigt – ganzer Körpereinsatz erforderlich. Gemeinsam gelang schließlich, was für den einzelnen unmöglich gewesen wäre: Die Patientin konnte schnell und sicher zur weiteren Versorgung zur Rettungsstation gebracht werden.